pfako GmbH

Deutsch  English

Steuer- und Regelung


Für die Steuerung und Regelung von Kirchenheizsystemen (auch Fremdfabrikate) werden anwendungsspezifische Steuer und Regelanlagen von der einfachen handbetätigten 1- und 3- Stufenschaltung, über temperatur- und zeitabhäniger Steuerung in konventioneller Bauweise, bis zur speicherprogrammierbaren Steuerung für automatischen, störungsfreien, kostenoptimalen, komfortablen und behutsamen Betrieb der Kirchenheizungsanlage in eigener Produktion hergestellt. Bei Bedarf mit Mess- und Zählerteil, sowie Bedientableau.


Die Schaltanlage ist in Kundensonderanfertigung als Stand-, oder Wandschrank Fabrikat Striebel & John ABB – Gruppe vorgesehen, komplett verdrahtet, einschließlich sämtlicher Zu- und Abgangsklemmen, sowie Strom- und Schutzleiterschienen geschlossen und einbrennlackiert RAL 7035 unterteilt in folgende Felder:


Zählerfeld:
Nach DIN 43870 schutzisoliert zur Unterbringung der Messeinrichtung gemäß der Vorschrift des EVU.


Heizung:
Für n Heizgruppen kleiner 9 KW mit folgenden ABB – Produkten: Hauptschalter, Überspannungsschutz ( Option ) Sicherungselementen bzw. Lasttrenner, Sicherungsautomaten, brummfreien Schaltschützen, Wahlschalter „Hand - Aus -Automatik", speicherprogrammierbaren Steuerung betriebsfertig Netzausfallsicher mit folgenden Funktionen : Einschaltverzögerung, Sicherheitsabschaltung, EVU – Verriegelung für Sperrzeiten, Verknüpfung der einzelnen Funktionen, mit unserer funkgesteuerte µP-4Kanal Funkschaltuhr pfako suavitron®-EZA , mit Tages- und Wochenprogramm mit leichtverständlicher Bedienerführung zum punktgenauen, synchronen Betrieb von unterschiedlich dynamischer Systeme, sowie elektronischen Temperaturreglern.
Auf Wunsch auch mit zeitabhängiger Regelung 30 / 60 / 120 min. über Taster.
Lieferung erfolgt betriebsfertig geprüft mit Schaltplänen nach DIN., sowie ausführlicher Bedienungsanleitung.


Funktionsgruppen:

Gestühlsheizgruppen:
Die Erfahrung hat gezeigt, dass es von Vorteil ist, mehrere Heizgruppen zu bilden, damit jederzeit einzelne Gruppen im „Hand - und Automatikbetrieb", zu- bzw. abgeschaltet werden können.
Jede einzelne Sitzbankheizgruppe mit Infrarot – Sitzbankstrahlern wird mit einem elektronischen Temperaturregler geregelt. Einstellbereich 0° - + 60° C.
Bei Heizgruppen mit einem Niedertemperatursystem kann auf Temperaturregler verzichtet werden.


Fußbodenheizung:
Die Fußbodenheizung wird über einen geschlossenen Bereichsthermostat und einem Regelgerät mit Fußbodenfühler geregelt. Die Bodenheizung kann nur über die EVU- Freigabe betrieben werden.


Teppichheizungen:
Die Teppichheizung wird ohne Bereichsthermostat gesteuert. Die Teppichheizung kann im "Hand - und Automatikbetrieb", über die Funkschaltuhr betrieben werden.


Fensterheizkörper: Die Fensterheizkörper lassen sich im "Hand - und Automatikbetrieb" jedoch ohne Thermostatregelung ansteuern, und sollten während der gesamten Gottesdienstzeit zur Vermeidung von Kälteabfall im Fensterbereich eingeschaltet sein.


Wandkonvektoren, Rohr - Rippenrohrheizkörper:
Diese Heizsysteme werden mit einem geschlossenen Bereichsthermostaten über den Wahlschalter „Hand - Aus - Automatik" betrieben.


Wandkonvektor Sakristei: Dieser Konvektor wird unabhängig von der Kirchenheizung über einen Uhrenthermostat gesteuert.


Bedientableau:
In der Schaltschranktür oder mit separatem Gehäuse. Frontplatte in Alu natur eloxiert, mit Grundriss der Kirche, in abriebfestem Untereloxal Siebdruck und darin lagerichtig eingebauten Leuchttastern / Schaltern. Das Tableau ermöglicht einfachste Bedienung und optische Kontrolle über die angewählten


Licht und Kraft:
Aufbau nach den örtlichen Bedürfnissen.


Durch Herstellung der Heizungsregelung aus unserem Haus, erhalten Sie für das jeweilig eingesetzte Heizsystem:


Absolute Systemsicherheit
Optimales Heizverhalten
Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien
Optimierte Betriebskosten
Schutz für Gebäudesubstanz und Kunstgüter
Erfahrungsschatz von mehr als 70 Jahren
Auf Wunsch eine Gewährleistung von bis zu 5 Jahren auf die Steuerungskomponenten