pfako GmbH

Deutsch  English

Kirchenheizsysteme elektrische Orgelplatzbeheizung


Allgemeine Hinweise

Zur Sicherheit empfehlen wir beim Einsatz einer Orgelplatzbeheizung, diese nur über eine Abschaltautomatik ( Zeitrelais, Lastschütz des Orgelmotors ) zu betreiben. Im Falle des Vergessens ist somit eine Zwangsabschaltung des jeweils eingesetzten Heizsystems gewährleistet. Für einen gefahrlosen Betrieb der Heizsysteme mit 230 V empfehlen wir den Einsatz eines FI – Schutzschalters an der dafür vorgesehenen Steckdose.


Infrarot-Klaviaturstrahler

System BY 801 S 230 V/ 500 W Neigungswinkel 0 - 40°, engmaschiges Drahtgeflecht schützt vor Absplitterung Montage erfolgt waagrecht unter der Sitzfläche des Orgelspielergestühls.
Lieferbar im Farbton Silber.


Infrarot-Standstrahler

System TSS 2003 3 Schaltstufen, 500 – 1000 - 2000 W Silber, mit Stativ, flexibler Anschlussleitung und Schukostecker Betriebsvariante wahlweise waagrecht und senkrecht. Einsatzbereich in Kirchen als flexible Zusatzheizung am Altar oder für den Kirchenchor.


Sitzplatzheizmatte SH 230

Sitzplatzheizmatte, beige, mit einseitigem Polsterbezug und Sicherheitsbegrenzer, Anschlussleitung mit Schalter und Stecker, Abmessungen: ca. 65 x 35 x 1,0 cm 230 VAC, / 35 W.




Orgelspielergestühl

Orgelspielergestühl in Sonderanfertigung mit Sitzplatzheizmatte und Infrarotstrahler unter dem Notenfach, in solider Ausführung aus Eiche massiv. Leicht und stufenlos höhenverstellbar durch Kurbelmechanik, Oberfläche lackiert, wahlweise in heller oder dunkler Ausführung. Seitenführung aus Stahl mit Kabelleiste aus Holz verkleidet.

Sitzhöhe zwischen 58 cm und 76 cm, Stützabstand 123 cm, Sitztiefe 29,5 / 34,5 cm, Sitzbreite 143 cm. Elektroheizung (Orgelbank-Strahler und Sitzplatz Heizmatte) komplett verdrahtet im Anschlusskasten, Lieferung wahlweise für bauseitiges Anschlusskabel, oder mit ab Werk ausgestatteter Anschlussleitung in schwerer Gummiausführung 3 x 1,5 mm² schwarz mit einer Länge von 5 m.